Museum im Kloster

Die Geschichte des Osnabrücker Nordlandes und des Altkreises Bersenbrück sind in einer Dauerausstellung im ehemaligen Kloster zu Bersenbrück zu sehen.  Historische Personen, die im Kloster oder in der Region gewirkt haben, werden hier dargestellt. Außerdem gibt es viele Exponate aus dem bäuerlichen und dörflichen Leben zwischen dem 18. Jahrhundert und 1933.

BiKult besucht das Museum am:  Donnerstag,  04.04.2018 um 14:30 Uhr                         Eintritt und Führung kosten 3,00 €

Wir bilden Fahrgemeinschaften und treffen uns um 13:15 Uhr am Parkplatz Sportzentrum Heideweg.

Eine Anmeldung online, unten über diese Seite, ist unbedingt erforderlich. Wer keinen Internetzugang hat, meldet sich telefonisch unter 05406 – 8 17 95 94 an. Bitte auch den AB benutzen.

Die zeitgleiche Überweisung ist Bestandteil der Anmeldung.

H-J Bruns




Ein Schiff wird kommen…. Besichtigung der Meyer Werft

Die Veranstaltung ist ausgebucht   –   Anmeldungen gehen ab sofort auf eine Warteliste

Kreuzfahrtschiffe zum Anfassen und innovativer Schiffbau der Superlative erwartet Sie in den neuen Erlebniswelten im Besucherzentrum der Meyer Werft. Werfen Sie einen Blick in die Bau-Docks und auf Schiffe der Norwegian Cruise Line oder der Dream Cruises, die die Spezialisten der Meyer Werft gerade erschaffen. Zahlreiche Exponate in Originalgröße und originale Musterkabinen garantieren faszinierende Einblicke in die Welt der Luxusliner.

So steht es auf der Website der Papenburger Meyer Werft.

Bei einer Führung werden wir über die Werft, die Schiffe und deren Überführung über die Ems zur Nordsee informiert.

Wir besuchen die Meyer Werft am Donnerstag, 25.04.2019

Wir fahren mit dem Bus um 7:15 Uhr vom Parkplatz am Heideweg. Die Führung beginnt um 10 Uhr, anschließend Mittagessen.
Busfahrt, Führung und Mittagessen kosten 49,00 €.

Im Anschluss daran besuchen wir noch das „Leeraner Miniatur Wunderland“. Hier steht nicht die Eisenbahn im Mittelpunkt, sondern das Land Ostfriesland. Von Papenburg bis zu den Inseln, vom Dollart bis zum Jadebusen ist ganz Ostfriesland in Miniaturformat dargestellt.

Eine Anmeldung online, unten über diese Seite, ist unbedingt erforderlich. Wer keinen Internetzugang hat, meldet sich telefonisch unter 05406 – 8 17 95 94 an. Bitte auch den AB benutzen.

Die zeitgleiche Überweisung ist Bestandteil der Anmeldung.

H-J Bruns




Der Gertrudenberg – Kloster, Garten, Krankenhaus

So nah dabei und doch für viele Bürger ein weißer Fleck auf dem Stadtplan Osnabrücks: der 95 m hohe Gertrudenberg ist einer der reizvollsten und interessantesten Orte der Hasestadt.

Vor gut 1200 Jahren wurde hier eine Kapelle gebaut, in der sich der einzige erhaltene barocke Hochaltar Osnabrücks befindet. Zwischenzeitlich ging aus der Kapelle ein Benediktinerinnenkloster hervor, dessen Klosterbetrieb allerdings im 19. Jahrhundert eingestellt wurde.

Die in den 1860er Jahren in den Gebäuden eröffnete „Provinzialständische Irrenanstalt“ – ein Begriff der keineswegs diskriminierend gedacht war – zählte zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt und wurde in einem Atemzug mit Dom, Rathaus und St. Marien genannt.

Nur einen Steinwurf entfernt entstand auf Initiative des Osnabrücker Tuchhändlers Senator Wagner eine der schönsten Gartenanlagen der Stadt, der Bürgerpark – BiKultler erfahren bei der Führung dessen spannende Entstehungsgeschichte.

Selten bietet es sich an, drei so unterschiedliche Themen in einer Führung vereint zu bekommen. Aber gerade die Vielfalt auf so engem Raum bietet den Hintergrund für eine interessante Führung.

BiKultler bekommen diese am Mittwoch 08. Mai 2019 um 14.30 Uhr.

Treffpunkt entweder an der Gertrudenkirche oder vorher zur

Bildung von Fahrgemeinschaften um 14.00 Uhr auf dem Parkplatz des Sportzentrums am Heideweg.

Die Teilnahmekosten betragen 5.00 €.

Eine Anmeldung online, unten über diese Seite, ist unbedingt erforderlich. Wer keinen Internetzugang hat, meldet sich telefonisch unter 05406 – 8 17 95 94 an. Bitte auch den AB benutzen.

Die zeitgleiche Überweisung ist Bestandteil der Anmeldung.

Udo Sander




Führung durch und rund um den Osnabrücker Hauptbahnhof

Bahnhöfe aus den Anfängen der Eisenbahngeschichte sind Zeitzeugen. Sie werden heute in der Regel nur noch als Durchgang wahrgenommen. Im 19. Jahrhundert waren Bahnhöfe jedoch repräsentative Orte.

Der Osnabrücker Hauptbahnhof wurde im Jahre 1895 eröffnet; er ersetzte als Centralbahnhof den Hannoverschen Bahnhof von 1855 an der Karlstraße sowie den Bremer Bahnhof von 1874 am Klushügel und ist einer von ganz wenigen Turmbahnhöfen in Deutschland, bei denen sich zwei  Strecken  (Rheine-Löhne und Münster-Bremen) in übereinanderliegenden Ebenen kreuzen.

Wir von BiKult möchten mehr über die historischen Gebäude, über den Vorplatz und den Eisenbahnbetrieb erfahren.

Deshalb haben wir speziell für uns eine Führung organisiert.

Termin: Donnerstag, den 16. Mai 2019 um 14:00 Uhr.

Treffpunkt: 13:45 Uhr vor der DB Information in der Empfangshalle des Hauptbahnhofs, 

Unkostenbeitrag: 5,00 €. Die Dauer der Führung wird ca. 1,5 Std., die zu laufende Strecke ca. 1,5 km betragen.

Eine Anmeldung online, unten über diese Seite, ist unbedingt erforderlich. Wer keinen Internetzugang hat, meldet sich telefonisch unter 05406 – 817 95 94 an. Bitte auch den AB benutzen. Die zeitgleiche Überweisung ist Bestandteil der Anmeldung.

Ursula Schott




Eine geführte Fahrradtour durch die östlichen Stadtgebiete Osnabrücks

BiKult unternimmt heute eine geführte Fahrradtour durch die östlichen Stadtgebiete Osnabrücks. Wie ein eiserner Ring umschloss früher die Eisenbahn die Stadt im Nord-Osten und Süd-Osten. Stadt-Land Führungen nennt daher die Tour „Die Stadt hinter der Eisenbahn“ und verspricht, in gemütlichem Tempo, möglichst auf Wegen abseits des Verkehrs, von aktueller Stadtgeschichte zu berichten und historische Bauwerke, große Industrieanlagen, Arbeitersiedlungen, Sehenswürdigkeiten und viel Überraschendes mehr zu besuchen. Der Klushügel, der Schinkel, die Schellenbergbrücke – lassen wir uns einfach mal überraschen. Der Zeitrahmen beträgt ca. 2,5 Stunden.

Treffpunkt und Start ist um 14.00 Uhr vor dem Autohaus Härtel, Osnabrück, Mindener Straße Ecke Schellenbergstraße. Die Belmer Teilnehmer können sich bereits um 13.15 Uhr auf dem Parkplatz am Heideweg treffen

Radfahren an der frischen Luft macht bekanntlich hungrig. Mit einem gemeinsamen Grillen wollen wir die Überraschungstour dann so beenden, dass niemand am Abend noch in seiner eigenen Küche bruzzeln muss.

Die Kosten für die Führung und das anschließende Grillen betragen 9,00 €.

Eine Anmeldung online, unten über diese Seite, ist (nicht nur wegen der einzukaufenden Stückzahl der Würstchen) unbedingt erforderlich. Wer keinen Internetzugang hat, meldet sich telefonisch unter 05406 – 8 17 95 94 an. Bitte auch den AB benutzen. Die zeitgleiche Überweisung ist Bestandteil der Anmeldung.

Udo Sander




Freilichtbühne Tecklenburg – DON CAMILLO & PEPPONE

In der Saison 2019 feiert die Musicalfassung von »Don Camillo & Peppone« mit der Musik von Dario Farina und Buch und Liedtexten von Michael Kunze zugleich Deutschland- und Open-Air-Premiere auf der Freilichtbühne Tecklenburg und wir BiKultler sind natürlich dabei.

Wenn zwei Sturköpfe einen Streit austragen, davon eine ganze Kleinstadt betroffen ist und selbst die Stimme Jesu nichts mehr besänftigen kann; das ist kurz die Handlung von Don Camillo & Peppone und das Ganze passt nur zu gut nach Italien. Wie die beiden aus dieser Geschichte wieder herauskommen, erleben wir bei unserem Besuch der

Vorstellung am Freitag, 28. Juni 2019 um 20.00 Uhr.

Treffpunkt und Abfahrt des Busses ist um 18.00 Uhr am Parkplatz am Heideweg.

Die Personenzahl ist wie immer begrenzt. Eine Anmeldung online, unten über diese Seite, ist unbedingt erforderlich. Wer keinen Internetzugang hat, meldet sich telefonisch unter 05406 – 8 17 95 94 an. Bitte auch den AB benutzen.

Die zeitgleiche Überweisung ist Bestandteil der Anmeldung.

Udo Sander




Mit der FAIR LADY nach H E L G O L A N D

 

„Grün ist das Land, rot ist die Kant, weiß ist der Sand: Das sind die Farben von Helgoland.“

Wer kennt ihn nicht, diesen Spruch……..

Nach vielleicht 10, 20, 30 oder sogar 40 Jahren mal wieder „nach dem Rechten schauen“. Aufgrund der vielen Vorschläge aus  Mitgliederkreisen haben wir uns entschlossen, 2019 eine Helgoland-Exkursion anzubieten.

Am Montag, den 29. Juli 2019 um 6.00 Uhr Abfahrt ab Parkplatz Sportzentrum am Heideweg

bringt uns der Bus zum Hooksieler Außenhafen. Dort wartet auf uns das Motorschiff „MS FAIR LADY“ und bringt uns durch den Jadebusen an Mellum und Schillig vorbei durch die Blaue Balje nach Helgoland.

Die BiKultler werden erwartet zu einer ca. 1,5 Stunden dauernden Inselführung durch Unter- und Oberland. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, bevor wir gegen 17.00 Uhr wieder per Schiff die Heimreise antreten. Ankunftszeit Hooksiel um 19.00 Uhr, Belm gegen 21.30 Uhr.

Die Kosten für Busfahrt, Fähre und Führung auf der Insel betragen 69,00 €.

Eine Anmeldung ist bis zum 10. Juli erforderlich, online, unten über diese Seite. Wer keinen Internetzugang hat, meldet sich telefonisch unter 05406 – 8 17 95 94 an. Bitte auch den AB benutzen.

Die zeitgleiche Überweisung ist Bestandteil der Anmeldung.

Udo Sander / Foto: Uschi Schott




Freilichtbühne Tecklenburg – Doktor Schiwago

A U S G E B U C H T   –   Eine Warteliste ist angelegt

In diesem Musicaljahr wird die leidenschaftliche Geschichte des Doktor Schiwago erstmals auf der Open-Air-Bühne zu erleben sein. Regie führen wird Ulrich Wiggers, der 2018 auf selbiger Bühne schon »Les Misérables« inszenierte. Traditionell engagieren die FreilichtSpiele Tecklenburg die besten Musicaldarsteller. Dazu erleben wir wieder den großen Chor und das Liveorchester.

Das alles vor dem Panorama einer einzigartigen Geschichte, nämlich der des Arztes Jurij Schiwago, der im Strudel der Ereignisse nicht den Glauben an die Liebe verliert, auch wenn sie zwei Frauen gleichzeitig gilt. Lara ist die geheimnisvolle leidenschaftliche Frau, die das Leben des gesellschaftlich anerkannten Arztes und Familienvaters umkrempelt und die Wandlung des sensiblen Dichters zum russischen Partisanen schafft.

Dem deutschen Publikum ist der Roman von Boris Pasternak von 1957 vor allem durch David Leans Verfilmung von 1965 mit Omar Sharif in der Titelrolle bekannt. BiKult besucht die

Vorstellung am Freitag, 09. August 2019 um 20.00 Uhr.

Treffpunkt und Abfahrt des Busses ist um 18.00 Uhr am Parkplatz am Heideweg.

Die Personenzahl ist wie immer begrenzt. Eine Anmeldung online, unten über diese Seite, ist unbedingt erforderlich. Wer keinen Internetzugang hat, meldet sich telefonisch unter 05406 – 8 17 95 94 an. Bitte auch den AB benutzen.

Die zeitgleiche Überweisung ist Bestandteil der Anmeldung.

Udo Sander