Als das Eisenerz aus Damme kam

Eine Eisenerzgrube in den Dammer Bergen – gab es die wirklich?

Ja !   Von 1939 bis 1967 betrieb ein Konsortium deutscher Eisen- und Stahlkonzerne die Schachtanlage Porta-Damme. Rund 9,2 Millionen Tonnen Roherz förderten die Bergleute zur Blütezeit aus einem rund 4,5 km langen Schacht zwischen Langenberg und Holte. Mit über 1000 Beschäftigten war das Bergwerk um 1960 der größte Arbeitgeber der Region.

In einer rund 90-minütigen Führung zeigen uns die Gästeführer die Ausstellung und einen Teil des unterirdischen Ganges sowie den Förderturm zu Schacht II.

Termin: Dienstag, 21.04.2020   14:30 Uhr                       Findet nicht statt!

Kosten:   7,00 € p. P.

Adresse:  Zum Schacht 9, 49401 Damme  (ehemaliges Pförtnerhaus am Parkplatz „Am Schacht“  Firma Paul Schockemöhle Logistics)

Wir fahren mit privaten Pkw´s, und können Fahrgemeinschaften bilden. Treffpunkt am Parkplatz Sportzentrum Heideweg:   13:15 Uhr. Wer direkt nach Damme fahren möchte sollte das bei der Anmeldung schon angeben.

Eine Anmeldung online, hier unten auf dieser Seite, ist unbedingt erforderlich. Die zeitgleiche Überweisung ist Bestandteil der Anmeldung.

HJBruns